Samstag, 5. April 2014

Kasan - Kinoabend mit Sozialfotograf und Regisseur Helge Lindau


Filmabend und Gespräch mit Sozialfotograf und Regisseur Helge Lindau

Wann? Dienstag, 08.04.2014 um 19 Uhr
Wo? Magdeburg, Café Central, Leibnizstraße 34

Nur ein paar Kilometer von der Touristenhochburg "Goldstrand" entfernt liegt der Stadtteil Varna-Vladislavovo. Hierher verirren sich keine Touristen. Zwischen den grauen Plattenbauten, die während der kommunistischen Ära auf den Berg gesetzt wurden, lieg, als Enklave, Machlata, das Ghetto. Viele der Bewohner, die mehrheitlich aus Roma und Millets bestehen, leben vom "Kasan". "Kasan" heißt Container. "Kasan" heißt auch die Müllcontainer nach verwertbarem zu durchwühlen.


Der Film "Kasan" erzählt vom Leben der Familie Filipova, die schon seit Jahr und Tag im Machlata lebt. Wir begleiten die Mutter der Familie, Elena, bei ihrer Arbeit als Straßenfegerin am Goldstrand. Sie arbeitet 12 Stunden täglich, sieben Tage die Woche, für einen Hungerlohn.
Der Vater der Familie, Krasso, ist mit seinem kleinen Pferdewagen unterwegs um in den Containern von Vladislavovo nach Metall oder nach Futter für sein Schwein zu suchen. Gezeigt wird das Leben im Ghetto, deren Menschen sich trotz der Armut, ihren Stolz bewahrt haben.

Der Dokumentarfilm "Kasan" gibt einen Einblick in das Leben im Ghetto, ohne voyeuristisch zu wirken. Er beschreibt die Menschen dieser Enklave respektvoll aber trotzdem aus deren Mitte heraus.

----------------------------------------------------------------

Alle Veranstaltungen, Hintergründe und Infos zu den AKTIONSTAGEN GEGEN ANTIZIGANISMUS gibt es hier: http://aktionswocheantiziganismus.blogsport.de/

Keine Kommentare:

Kommentar posten