Sonntag, 22. Juli 2012

20 Jahre Rostock-Lichtenhagen - Das Problem heißt Rassismus

Mobi-Veranstaltung & Busticketverkauf

Ort: Eine-Welt-Haus Magdeburg, Schellingstraße 3-4
Datum: 8. August 2012
Zeit: ab 19.00 Uhr
 
20 Jahre nach Rostock-Lichtenhagen - Is there any difference?
 
Eine Veranstaltung von Linksjugend ['solid] Magdeburg & SDS.Die Linke Magdeburg, in Kooperation mit Miteinander e.V., Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V., Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V., dem Bündnis Magdeburg Nazifrei und dem Deutsch-Vietnamesischen Freundschaftsverein Magdeburg e.V..
 
Anfang der 1990er Jahre brannten quer durch Deutschland Asyl unterkünfte . Nazis warfen Molotow-Cocktails in bewohnte Häuser, während Tausende " brave und aufrechte " Deutsche applaudierend zuschauten.

Der Staat , insbesondere in Person der Polizei , schaute zunächst tatenlos zu , um dann 1993 mit der Verschärfung des Asylrechtes - oder der faktischen Abschaffung des Rechtes auf Asyl - dem rassistischen Mob rechtzugeben.
Im August 2012 muss nun anlässlich des 20. “Jubiläums“ des bekanntesten Ereignisses der frühen 90er Jahre vor allem eines klar benannt werden: Rassismus in all seinen Ausprägungen ist in Deutschland immer noch Alltag. In Sachsen-Anhalt vergeht kaum ein Tag ohne gewalttätige Übergriffe gegen vermeintlich Fremde, während die Polizei lieber " racial profiling " betreibt und „Dönermörder“ sucht.



Ausgehend von der Film-Doku „The truth lies in Rostock“ (1993) wollen wir am 8. August um 19 Uhr an die schrecklichen Ereignisse vom August 1992 erinnern und Handlungsstrategien diskutieren. Als Gesprächspartner und Zeitzeugen stehen Torsten Hahnel vom Miteinander e.V., der vor 20 Jahren als Antifaschist in Rostock war, Bianka Mopita vom Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V. und Frau Ha vom Deutsch-Vietnamesischen Freundschaftsverein Magdeburg e.V. sowie Denise Kürschner von der Auslandsgesellschaft zur Verfügung.
 
Buskarten für die antirassistische Demonstration durch Rostock-Lichtenhagen und das Konzert (u.a. mit Frittenbude, Feine Sahne Fischfilet und Berlin Boom Orchestra) am 25. August 2012 können an diesem Abend ebenfalls erworben werden. Anmelden kann mensch sich aber auch über's Internet: http://www.linksjugend-lsa.de/aktionen_kampagnen/aktionen/#c47013

weitere Infoveranstaltungen: 15. und 22.8. in Halle (Linksjugend ['solid] Halle) . In Wittenberg ist ebenfalls eine Mobiveranstaltung geplant. Des Weiteren wird es am 18.8. eine weitere Mobiveranstaltung im L!Z in Magdeburg geben (aber nicht von uns).


Bus: geplante Abfahrt ab Halle zwischen 7 und 8, geplante Abfahrt ab Magdeburg zwischen 8 und 9, Rückfahrtszeit ab Rostock noch unklar. Ticketpreis 10€ Hin/Zurück.


weitere Informationen auf den Kampagnenwebseiten:
http://www.lichtenhagen.net/
http://lichtenhagen.blogsport.de/

Partner*innen:
Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V.
Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.
Miteinander e.V.
Bündnis Magdeburg Nazifrei


Links:
Aktionsideen
Materialien
Transpivorlage
Workshopangebote



Keine Kommentare:

Kommentar posten